Mauke

Nero geboren 2000

Die Besitzerin suchte mich im Oktober 2010 auf.

Nero hatte seit 2009 trockene Haut, der Juckreiz war sehr heftig, er kratzte sich blutig. Die Fesselbeugen sind entzündet. Matsch, Pfützen und Nässe mochte er nicht. Die Haut ist trocken, schuppig und sieht faltig aus, vor allem am Hinterteil und Hinterbeine.

Die Hufe sind porös. Er stolpert sogar auf ebenen Boden und seine Lust sich zu bewegen lässt auch zu wünschen übrig.

Trotz dieser Erkrankung „scheint“ Nero sehr ausgeglichen und ruhig.

2009 Februar Tetanusimpfung

2009 November Influenzaimpfung

Sein Blutbild zeigte eine Leberentzündung, erhöhte LDH-Werte, erhöhte Leukozyten und erhöhte Harnstoffwerte.

Die Leber ist eng in die Regulation von Eiweiß-, Fett- und Glucosestoffwechsel eingebunden. Sie ist an der Produktion von Gallenstoffen und der Aktivierung von Hormonen, z.B. am Insulin, den Schilddrüsen-, Wachstums- und Steroidhormonen beteiligt.

Der Muskel wird bei Nero nicht ausreichend mit Energie versorgt, die Glucose nicht vollständig verbrannt (Sauerstoffmangel) und die Proteine nicht abgebaut.

Harnstoff ist das Endprodukt des Eiweißstoffwechsels. Aus dem Stickstoff, der beim Eiweißabbau anfällt, wird in der Leber Ammoniak gebildet. Aus Ammoniak (NH3) und Kohlendioxyd (CO2) entsteht Harnstoff.

 

Für die erhöhten Leberwerte hat Nero folgende Mittel erhalten:

Bryonia LMK will seine Ruhe haben (vielleicht hat Nero stechende Schmerzen)
Carduus marianus LMK Leberleiden und Pfortaderstauung, Zerschlagenheitsgefühl der Beine, Hautjucken
Mercurius solubilis LMK Lebergegend hart, geschwollen, entzündet
Carbo vegetabilis LMK
(Holzkohle)
Eiweiße werden nicht verdaut, zu wenig Sauerstoff vorhanden, Steifigkeit der Muskulatur und Taubheitsgefühl der Beine, aufgeblähter Bauch
Selenium LMK schwach und erschöpft, Abdomen empfindlich auf Druck
Lachesis muta LMK Hepatitis, brennende trockenen entzündete Haut
Nitricum acidum LMK Salpetersäure (HNO3), Entzündung, Schwäche und Kraftlosigkeit
Cortison LMK Entzündung

 

 
Schilddrüsenhormone (T3 und T4) regulieren den Stoffwechsel der Leber, also zusätzlich zu den Leberentzündungsmittel auch Schilddrüsenpräparate.

Iodum LMK, Silicea LMK, Calcium phosphoricum LMK, Phosphor LMK.

    

Für die erhöhten LDH-Werte bekam Nero folgende Mittel:

Glycerinum LMK, Pyruvicum acidum LMK, Aceticum acidum LMK, Glucosum LMK, Lecithinum LMK und EPA LMK

EPA ist eine Eicosapentaensäure, eine Omega-3-Fettsäure

Der Referenzbereich des Harnstoffs liegt bei 10-20 mg/dl.
Nero hatte einen Wert von 25 mg/dl.

 
Für seinen erhöhten Harnstoff bekam Nero folgende Mittel:

Alumina LM juckende, trockene, schuppige, spröde, rissige Haut
Urea pura LMK Harnstoff, Völlegefühl im Hypochondrium, Haut trocken/nässend entzündet, fühlt sich krank
Uricum acidum LMK Fett- und Stickstoffwechselstörung, Ekzeme
Causticum LMK Eiweiße können nicht verdaut werden, krätzeartige Ausschläge, Friesel-und Nesselausschläge, brennende trockene Haut, Warzenbildung, stolpert
Colchicum LMK Sauerstoffunterversorgung, kaltes nasses Wetter wird nicht vertragen, Eiweiße werden nicht verdaut
Zincum metallicum LMK nach dem Essen drücken im Bauch, welke Haut, Frieselausschlag, stark entzündete Haut mit Blaufärbung
Sulphur lotum LMK Leberentzündung, aufgeblähter Bauch, Hautauschläge brennen, jucken, rot, verkrusten, trocken/nässend

Januar 2011. Nero geht es wieder gut.
Er ist ausgeglichen, bewegungsfreudig und seine Haut ist wieder tadellos.