Impfschaden

 

Hubble geboren 2002

Informationen vom Vorbesitzer liegen nicht vor

2007 wurde Hubble vom jetzigen Besitzer gekauft

2008 Tetanusimpfung

2010 Tetanusimpfung

2007 allergischer Hustenauf Raps
 
 

2008 Schwellung der Impfstelle, Hubble wird hyperaktiv und ist ängstlich

2010 hyperaktiv, ungeduldig, ängstlich, frech, immer hungrig, Bewegungsdrang, Unterwolle bleibt länger im Haarkleid, Skleren sind gerötet, Verkrampfung der Muskulatur, schwitzt sehr stark auch bei geringer Bewegung.

Blutbild wurde keins angefertigt.

Mein Patient zeigt eine motorische Unruhe, gestörte Verhaltenssteuerung, Gehorsamkeit fällt schwer und Aggressivität.

Der Erreger, Clostridium tetani, bildet anaerob ein neurotropes Ektotoxin, Tetanospasmin, das die Hemmung der motorischen Neuronen blockiert, was eine dauernde Nervenerregung bedeutet.

Eine erhöhte Unruhe und muskuläre Reizbarkeit setzt ein, die zu klonischen und tonischen Krämpfen führt, zu erhöhter Reflexerregbarkeit und letztendlich zu tonischer Steifheit der Muskulatur.

Impfungen, vor allem Tetanus, greifen das Nervensystem, das Immunsystem und die Haut an - also Wundstarrkrampf auf körperlicher und geistiger Ebene.

„Starrsinn“ aus panischer Angst heraus.

Das Immunsystem bildet Antikörper gegen Schilddrüsenenzyme, das Endokrine- und Immunsystem wird gestört.

Folgende Mittel hat Hubble bekommen:

Neurotransmitter

Dopa LMK  
Dopamin LMK  
Adrenalin MK  
Noradrenalin XMK  
Cortisonum XMK (Cortison für die Entzündung der Nervenebene und Probleme beim Haarwechsel)

Ionen für die Konzentrationsverschiebung und Enzymdefekte

Cuprum metallicum XMK  
Manganum aceticum aut carbonicum XMK  
Lithium carbonicum XMK  
Calcium phosphoricum LMK (Unruhe)
Natrium muriaticum LMK  
Kalium carbonicum LMK  
Zincum metallicum LMK (Unruhe)
Sulphur lotum LMK  
Phosphoricum LMK (schwitzt bei leichter Anstrengung)
Causticum LMK  
Silicea LMK (schwitzt bei leichter Anstrengung)
Selenium LMK  

Steuerung des motorischen und vegetativen Nervensystems

Aconitum LMK (Entzündung des Nervensystems)
Iodum LMK   (Probleme beim Haarwechsel, ständig Hunger, ängstlich, unruhig)
Glandula thyreoidinum LMK  
Tuberculinum XMK  (braucht etwas „Kräftiges“ zu essen, kann sonst keine Leistung erbringen, Husten, starker Schweiß bei leichten Anstrengungen, Unruhe, reizbar, Behaarung üppig, lang)
Acetylcholinum LMK  
Tetanotoxinum XMK     (Tetanus-Nosode)
Tarantel LMK (ständig in Bewegung, Skleren gerötet)
Naja LMK  
Alumina LMK (unbeherrschbare Hast, das Nervensystem ist in einem Zustand reizbarer Schwäche)

Nach 4maliger Mittelgabe ging es Hubble schon besser aber es brauchte seine Zeit bis er wieder völlig hergestellt war.

Wenn der Acetylcholin-Empfänger (siehe Neurotransmitter) blockiert wird, werden Mittel aus der Familie der Solanaceae gebraucht.

Solanaceae sind Nachtschattengewächse und hemmen den Acetylcholin-Rezeptor am Nervenende, als Folgemittel wird Phosphoricum hinzugefügt.

Acetylcholin nimmt Einfluss auf den Parasympathikus und erhöht die Kalium-Leitfähigkeit der Herzmuskelmembran.

Die homöopathischen Mittelbilder zeigen eine hochgradige Erregung, Krämpfe der Muskulatur, wütend mit Blutandrang zum Kopf, Angst, abendliche Verschlimmerung

Belladonna

Stramonium